• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Willkommen in Hillesheim

In der Europäischen Beispielstadt Hillesheim und ihrer Umgebung gibt es viel zu entdecken. In Hillesheim selbst befindet sich Deutschlands erstes Krimihotel mit verschiedenen Themenzimmern sowie das Kriminalhaus, unter anderem mit dem Krimiarchiv mit Tausenden von Krimibänden. Neben einem historischen Ortskern finden sich hier auch Restaurants, Cafés und viele Einkaufsmöglichkeiten.

Für geologisch Interessierte bieten sich im Hillesheimer Land der Geopfad an sowie viele Steinbrüche, wie der Weinberg in Kerpen oder der Arensberg bei Zilsdorf. Hier lässt sich die bewegte Vergangenheit der Vulkaneifel ganz nah erfahren lässt. Bei schlechtem Wetter laden viele Museen, wie das Naturkundemuseum Gerolstein, das Maarmuseum in Manderscheid oder das Vulkanhaus in Strohn zu einem Besuch ein.

In gut 20 Autominuten erreicht man die bekannten Dauner Maare, rund eine Autostunde entfernt ist die Römerstadt Trier, die Burg Eltz oder die Weltstadt Köln sowie das Mittelrheintal.

Für Wanderer und Radfahrer hat die Vulkaneifel rund um Hillesheim viel zu bieten. Wanderwege wie der Eifelsteig, der Genuss-zu-Fuß Wanderweg oder der Kalkeifel- und der Kylltalradweg sind neben vielen Mountainbikestrecken nur einige derer, die in der Region zu finden sind.

Glasfaserausbau - Infoabend in Hillesheim

Innogy stellt am Montag, 17.02.2020 im Rathaus seine Planungen zum Thema schnelles Internet vor

Seit einigen Wochen läuft eine Vorvermarktung des Anbieters Innogy für einen geplanten Glasfaserausbau in Teilen Hillesheims.

Worum geht’s? Auch wenn auf den ersten Blick zur Zeit eine gute Internet-Versorgung in der Stadt Hillesheim gegeben scheint, schreitet die Entwicklung der Digitalisierung immer schneller und weiter voran. Deshalb werden in Zukunft Glasfaserhausanschlüsse unabdingbar sein, um diese Entwicklungen mitgehen zu können und letztendlich stellt dies die wichtigste Infrastruktur der heutigen Zeit im Hinblick auf den Standort und nicht zuletzt für die Werthaltigkeit der Immobilien dar.

Nun ist es so, dass die Telekommunikationsunternehmen nicht gerade Schlange stehen, den ländlichen Raum mit Glasfaserhausanschlüssen zu erschließen. Umfangreiche Förderprogramme sind hierfür in Zukunft nötig. Umso mehr freut es uns, dass Innogy die Initiative ergriffen hat und zunächst Teile Hillesheims mit Glasfaseranschlüssen versorgen möchte. Hierzu zählen folgende Straßenzüge:

Am alten Bonn, Bachstraße, Berndorfer Straße, Kölner Straße, Gartenstraße, Im Buchgarten, Im Buch, Industriestraße, Kringsgarten , Pilatushof, Raiffeisenstraße, Am Markt, Am Rosenberg, Am Viehmarkt, Antoniusweg, Auf dem Gässchen, Auf der Lahn, Augustinerplatz, Bachstraße, Birkenhof, Burghof, Burglehne, Burgstraße, Grabenstraße, Graf-Mirbach-Platz, Im Hundspesch, Keulenhof, Koblenzer Straße, Lammersdorfer Straße, Neutorstraße und Römerweg.

Im Rahmen der Vorvermarktung bietet Innogy den notwendigen Hausanschluss in Verbindung mit der Buchung eines Datentarifs kostenlos an. In der Regel werden Tiefbau und Hausanschluss bei solchen Projekten mit ca. 1300 € berechnet.
Um diesen Ausbau eigenwirtschaftlich durchführen zu können, benötigt Inngoy allerdings von den aktuell 350 Adressen eine „Mitmachquote“ von rund 40 %. Werden also 140 Verträge abgeschlossen, wird das Projekt definitiv durchgeführt. Dies wäre dann ein erster wichtiger Schritt in zukunftsfähiges Internet in unserer Stadt. Ist der Anfang gemacht, werden wir alle Anstrengungen unternehmen, damit auch die restlichen Straßenzüge der Stadt mit Glasfaser-Hausanschlüssen angebunden werden.

Um das Projekt genauer vorzustellen, laden wir alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner zu einer Infoveranstaltung am

Montag, 17.02.2020, 19.00 Uhr, Sitzungssaal Rathaus Hillesheim

ein. Mitarbeiter von Innogy und dem beauftragen Vertriebspartner EP Sünnen stehen im Anschluss für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, wenn wir alle gemeinschaftlich Hillesheim digital nach vorne bringen können. Sollte Ihnen eine Teilnahme am Infoabend nicht möglich sein, gibt Ihnen im Hillesheimer Rathaus Wirtschaftsförderer Stefan Mertes. Tel. 0170-3367160, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne Auskunft.

 

Gabriele Braun
Stadtbürgermeisterin

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok