Eingliederungshilfe


Aufgabe der Eingliederungshilfe ist es, eine drohende Behinderung zu verhüten oder eine vorhandene Behinderung oder deren Folgen zu beseitigen oder zu mildern und den Behinderten in die Gesellschaft einzugliedern.

Hierzu gehört vor allem, dem Behinderten die Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen und zu erleichtern, ihm die Ausübung eines angemessenen Berufs oder einer sonstigen angemessenen Tätigkeit zu ermöglichen oder ihn so weit wie möglich unabhängig von Pflege zu machen.

Eingliederungshilfe wird gewährt, wenn und solange nach der Besonderheit des Einzelfalles, vor allem nach Art und Schwere der Behinderung, Aussicht besteht, dass die Aufgabe der Eingliederungshilfe erfüllt werden kann. (§ 39 Abs. 3 und 4 BSHG)

Die Leistungen der Eingliederungshilfe werden in einem nicht abschließenden Katalog (§ 40 BSHG) benannt und umfassen u. a. Leistungen zur medizinischen Rehabilitation, zur Teilhabe am Arbeitsleben und Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Hierzu gehören vor allem:

- ambulante oder stationäre Behandlung oder sonstige ärztliche oder ärztlich verordnete Maßnahmen zur Verhütung, Beseitigung oder Milderung der Behinderung,
- Versorgung mit Körperersatzstücken, orthopädischen oder anderen Hilfsmitteln,
- heilpädagogische Maßnahmen für noch nicht schulpflichtige Kinder,
- Hilfe zu einer angemessenen Schulbildung, vor allem im Rahmen der allgemeinen Schulpflicht und zum Besuch weiterführender Schulen einschließlich der Vorbereitung hierzu,
- Hilfe zur Ausbildung für einen angemessenen Beruf oder für eine sonstige angemessene Tätigkeit,
- Hilfe zur Fortbildung oder zur Umschulung für einen angemessenen Beruf oder eine sonstige angemessene Tätigkeit, evtl. auch zum Aufstieg im Berufsleben,
- Hilfe zur Erlangung eines geeigneten Platzes im Arbeitsleben,
- Hilfe bei der Beschaffung und Erhaltung einer behindertengerechten Wohnung,
- nachgehende Hilfe zur Sicherung der Wirksamkeit der ärztlichen oder ärztlich verordneten Maßnahmen und der Eingliederung des Behinderten in das Arbeitsleben sowie
- Hilfe zur Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft.

Ansprechpartner / Stelle

© 2015 Verbandsgemeindeverwaltung Hillesheim . Burgstraße 6 . 54576 Hillesheim . info@hillesheim.de