Jagd- und Fischereisteuer


Die Steuer wird jährlich auf der Grundlage des Jahresjagdwerts bzw. bei Verpachtung auf den vom Pächter zu entrichtenden Pachtpreis erhoben. Die Abgabe gehört zu den örtlichen Steuern und hat den Charakter einer Luxussteuer. Die Steuer wird in der Regel von den Kreisen erhoben, denen auch die Ertragshoheit zusteht.

Bei der Fischereisteuer zählt die Anzahl der Fischereibezirke.

In den Satzungen der Landkreise ist der Jagdausübungsberechtigte als Steuerpflichtiger bestimmt.

Ansprechpartner / Stelle

© 2015 Verbandsgemeindeverwaltung Hillesheim . Burgstraße 6 . 54576 Hillesheim . info@hillesheim.de