Verbrennungsanzeige


Das Beseitigen folgender pflanzlicher Abfälle durch Verbrennen muss vorher angezeigt werden. Hierunter fallen:
  • Pflanzen und Pflanzenteile auf gärtnerisch genutzten Flächen
  • forstliche Abfälle im Privatwald
  • Rebabfälle an geeigneten Stellen
  • pflanzliche Abfälle, die bei Maßnahmen der Landschaftspflege und Flurbereinigung entstanden sind
  • sonstige pflanzliche Abfälle

Unzulässig ist

  • das flächenhafte Verbrennen; (§ 24 Abs. 2 Satz 1 Nr. 14 des Landespflegegesetzes bleibt unberührt;)
  • das Verbrennen innerhalb eines Mindestabstandes von a) 100m zu Wäldern, Mooren und Heiden, b) 50m zu Gebäuden jeder Art und öffentlichen Verkehrswegen, c) 10m zu gefährdeten Nachbarkulturen sowie zu den angrenzenden Rohr- und Riedbeständen und Feldrainen;
  • das Verbrennen zwischen 18.00 und 08.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen;
  • das Mitverbrennen von nichtpflanzlichen Abfällen, insbesondere Altreifen.

Ansprechpartner / Stelle

© 2015 Verbandsgemeindeverwaltung Hillesheim . Burgstraße 6 . 54576 Hillesheim . info@hillesheim.de