Vergnügungssteuer


Gemeinden sind ermächtigt, für Tanzveranstaltungen, Kostümfeste, Maskenbälle, Kabarettvorstellungen, Filmvorführungen u.ä. Vergnügungssteuer zu erheben, wenn damit ein gewerblicher Erwerb verbunden ist.

Für den Betrieb von Spielautomaten oder anderen gewerblich genutzten Unterhaltungsgeräten in Gaststätten oder anderen öffentlich zugänglichen Einrichtungen im Gemeindegebiet kann ebenfalls eine Vergnügungssteuer erhoben werden.

Rechtsgrundlagen:

-Gemeindeordnung
-KAG
-Landesgesetz über die Ermächtigung der Gemeinden zur Erhebung von Hundesteuer und Vergnügungssteuer
-Vergnügungssteuersatzung

Ansprechpartner / Stelle

© 2015 Verbandsgemeindeverwaltung Hillesheim . Burgstraße 6 . 54576 Hillesheim . info@hillesheim.de