Briefwahl


Wer an einer Wahl teilnehmen möchte, ist grundsätzlich verpflichtet, am Wahlsonntag das für ihn zuständige Wahllokal persönlich aufzusuchen, um seine Stimme abzugeben.

Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten auf Antrag einen Wahlschein, wenn eine der folgenden Voraussetzungen vorliegt:

  1. Abwesenheit am Wahltag aus wichtigem Grund
  2. Verlegung der Wohnung ab dem 34. Tag vor der Wahl in einen anderen Stimmbezirk, sofern die Eintragung in das Wählerverzeichnis am Ort der neuen Wohnung nicht erfolgt ist
  3. berufliche Gründe, Krankheit, hohes Alter oder körperliche Beeinträchtigung wegen dessen der Wahlraum nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann.

Anträge werden bis freitags vor dem Wahltag 18.00 Uhr entgegengenommen. Nur bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung kann der Antrag noch bis zum Wahltage 15.00 Uhr gestellt werden.

Wahlschein und Briefwahlunterlagen werden Ihnen bei der Verbandsgemeindeverwaltung persönlich ausgehändigt, sie können Ihnen ausnahmsweise amtlich überbracht oder durch die Post übersandt werden, wenn Sie nicht in der Lage sind, die Briefwahlunterlagen selbst abzuholen.

Wer die Briefwahlunterlagen persönlich abholt, hat die Möglichkeit auch direkt vor Ort seine Stimme abzugeben.

bei persönlicher Beantragung:

  • der ausgefüllte und unterschriebene Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines (ein Antrag befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung)
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Wer für ein
Bitte beachten Sie vor jeder Wahl die entsprechenden amtlichen Bekanntmachungen.

Kommunalwahlgesetz

Ansprechpartner / Stelle

© 2015 Verbandsgemeindeverwaltung Hillesheim . Burgstraße 6 . 54576 Hillesheim . info@hillesheim.de