Pädagogisches Konzept: Erziehung durch Bewegung


Der Leitsatz unseres pädagogischen Handlungskonzeptes:

Erziehung durch Bewegung

Dies bedeutet für uns in der ganzheitlichen Erziehung, die individuelle Entwicklung der Ich-, Sach- und Sozialkompetenz der Kinder zu begleiten. Wir schaffen den Rahmen für erlebnisorientierte Wahrnehmungs- und Bewegungserfahrungen, die grundlegende Lernprozesse beim Kind in Gang setzen. Daraus geht eine entscheidende Bedeutung der Bewegung für die Identitätsbildung hervor.
In Bewegung sein ist für Kinder spätestens von Geburt an ein alltägliches Thema. Da sich Rahmen- und Umweltbedingungen verändert haben, kommt der Bewegung im außerfamiliären Bereich immer größere Bedeutung zu. Bewegung bedeutet für Kinder, sich selbst kennen zu lernen, Erfahrungen über sich selbst zu sammeln und sich mit körperlichen Möglichkeiten / Fähigkeiten auseinander zu setzen. Dabei spielen Erfahrungen und Kommunikation, sowie das Zusammenspiel einer Gruppe eine wichtige Rolle und bilden ein großes Lernfeld. Bewegung heißt auch, eigene Bedürfnisse zu empfinden und auszudrücken. Bewegung bedeutet für Kinder darüber hinaus, durch eigenes Handeln etwas herzustellen, etwas zu schaffen und etwas zu bewirken. Somit wird ein Erkunden und Erschließen und ein Verstehen ihrer Umwelt möglich.

Spiel ist die Lebensform des Kindes

Unser Ziel ist es, die Gesamtentwicklung der Kinder zu begleiten. Wir motivieren die Kinder, ihren Körper und ihre Sinne, sowie ihre geistigen und kreativen Kräfte einzusetzen. Der Schwerpunkt in unserer pädagogischen Arbeit liegt in der freien Auseinandersetzung der Kinder mit verschiedenen Materialien in allen Spielbereichen (Freispiel). Wir verstehen das Freispiel als Ausgangspunkt für unzählige Lern- und Bildungsprozesse. Kinder entscheiden frei über Spielort, Spieldauer, Spielangebot und Spielpartner.
Als unerlässlich sehen wir auch unsere angeleiteten Angebote in allen Bereichen, die die Weiterentwicklung der Kompetenzen der Kinder anregt, z.B.: Exkursionen, gezielte pädagogische Angebote, Projekte, Brandschutz, Zahlenland, das Würzburger Sprachprogramm, Sprachförderung, die Fremdsprachen Englisch oder Französisch.

Der Übergang zur Grundschule

Der Bildungsauftrag unserer Kita besteht in einer ganzheitlichen Unterstützung der Handlungs-,Bildungs-, Leistungs- und Lernfähigkeit von Kindern.Die Kooperation zwischen Erziehern und Lehrern ist uns sehr wichtig für einen erfolgreichen Einschulungsverlauf, da eine gute sach- und kindbezogene Zusammenarbeit als grundlegend für einen Schulstart angesehen wird.
Um den Kindern und Eltern den Übergang zur Grundschule zu erleichtern, bieten wir verschiedene Möglichkeiten an, z.B.: die Teilnahme der Kinder am Unterricht, verschiedene Sprachprogramme, Elternabende...

Unterkünfte Online

Unterkünfte suchen & buchen
Lesen Sie weiter

 

Veranstaltungen aktuell

Veranstaltungskalender
Lesen Sie weiter

 

Regionalmarke EIFEL

Eifel Marke

Die EIFEL. Eine Region setzt ein Zeichen! Gemeinsam mehr erreichen – unter einer Marke.
Lesen Sie weiter

 
© 2015 Verbandsgemeindeverwaltung Hillesheim . Burgstraße 6 . 54576 Hillesheim . info@hillesheim.de